Spachteltechniken individuell in jeder Farbe

Spachteltechniken für Wände

Wer genug von Wandfarben und Tapete hat, verschönert Wände mit einer Spachteltechnik. Das ist eine dekorative Spachtelarbeit, die für alle Innenwände geeignet ist. Dabei stehen zahlreiche Wandspachteltechniken zur Verfügung, die sich in ihrer Optik voneinander unterscheiden. Auf dieser Seite zeigen wir auf, wo Spachteltechniken zum Einsatz kommen. Wir geben einen Überblick, welche Spachteltechniken existieren und wie sich diese voneinander unterscheiden. Außerdem zeigen wir, welche Kosten bei der Wandgestaltung mit einer Spachteltechnik entstehen.

Einsatzgebiete der Spachteltechniken

Eine Spachteltechnik lässt sich überall im Innenbereich eines Hauses anbringen. Einschränkungen bestehen nicht. Spachteltechniken eignen sich für jede Wand, für die Decke und für den Kamin. Das macht die Wandspachteltechnik zu einem vielseitigen Deko-Element. Wichtig ist, dass hochwertige Spachtelmasse verwendet wird. Diese haftet auf allen mineralischen Untergründen wie Kalk und auch vielen nicht-mineralischen Untergründen wie Beton. Außerdem blättert sie im getrockneten Zustand nicht ab. Diese Eigenschaften gewährleisten, dass die Spachteltechnik viele Jahre hält – egal, wo diese angebracht wird.

Die Spachteltechnik eignet sich für folgende Räume besonders:
  • Bad
  • Wohnzimmer
  • Schlafzimmer
  • Flur und Treppenhäuser
  • Gästezimmer
Menü